Altersüberprüfung

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um auf Schattenhain zugreifen zu dürfen.

Etablissement Artemis

 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 22:16

Re: Etablissment Artemis

Ungelesener Beitragvon » Sa 21. Jul 2018, 03:11

Mimi hat geschrieben:
Heiden hat geschrieben:
Adiel hat geschrieben:Ich fand den Verdienst vom Nachtlicht und den jetzigen Verdienst eine Dirne irgendwie anständig extrem.
Bedient sie nur 4 Kunden am Tag dann siedelt sich ihr Lohn bei einem Ladenbesitzer an. Der dafür aber auch viel mehr Verantwortung für Personal und auch Besitz hat als eine Dirne.

Mit einem solchen Lohn zählt eine Dirne sehr schnell zu oberen Mittelschicht wenn nicht sogar zu den reichen. Sagen wir mal extra Wünsche plus Hausbesuche. Dann ist sie ganz schnell bei dem Verdienst von einem Richter und das ist irgendwie kurios.

Die kosten einfach zu halbieren wäre sehr verlockend finde ich. Da es auch jene Leute anziehen würde die keinen hohen Verdienst haben, was so gesehen ja auch die Mehrheit wäre und das es auch ein wenig den Lohn für die Dirne selbst drosseln würde und sie nicht zum Bestverdiener von Lichthafen macht.



Gebe ich Adiel recht. Mit nur 4 Kunden pro Tag hat eine Dirne bei einem 5 Tages-Rhythmus 60 Silber pro Woche und das ohne Extrawünsche/Hausbesuche.


Kann nur zustimmen.


Eine höhere Beteilung für das Bordell erachte auch ich als sinnvoll - ob man jetzt 3/4 oder 2/4 abgibt kann man ja noch IC verhandeln.
Was den Verdienst selbst betrifft:
Theoretisch ist ein hoher Verdienst möglich, allerdings auch nur wenn man unter Volllast arbeitet - ich weiß jetzt nicht wie der Verdienst hier genau geregelt ist, denke aber das ein Gardist seinen monatlichen Sold fest bekommt, eine Dirne erhält hier monatlich 0 Silber und erwirtschaftet nur etwas Silber, wenn sie arbeitet.
Wenn jetzt nicht auch NPC's als Kunden genommen werden und nur 2 Dirnen dort arbeiten müssten jeden Tag 8 Freier in das Nachtlicht kommen und voll bespielt werden, ich glaube kaum das dies auch nur an einem Abend geschehen wird - obendrein müsste dies ja jeden Tag geschehen.
So viele Spieler sind hier gar nicht, geschweige denn genug um dieses Angebot täglich voll aus zu schöpfen.
Dazu kommen auch noch die eigenen Ausgaben der Dirnen, Waschmittel, Parfüm, Kräuter, Kleider, Kosmetik und ein gewisses Risiko.

Die Idee und das Konzept finde ich super und bin gespannt wie es sich entwickeln wird.
 
Beiträge: 531
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:15

Re: Etablissement Artemis

Ungelesener Beitragvon » Sa 21. Jul 2018, 07:28

Die Idee gefällt, die Bilder sind schön, wenn man das umsetzen könnte wäre das noch schöner.

Jetzt geht nur noch, wie schon mehrmals geschrieben mit den Gehältern runter und beutet die Huren die das sicher nicht alle freiwillig sondern eher aus Not machen schön aus, dann muss ich mich auch nicht mehr schlecht fühlen, dass meine Boten weniger verdienen. *grins*

Sel mag das; und freut sich schon drauf endlich wieder abends sprücheklopfend in nem Puff endlich mal sitzen zu können.

P.S.
Wenn ihr es wirklich wie auf den Bildern wollt... ein Satyr als Musiker / Entertainer / mit seiner Satyrnmusikmagiewasweißich als Aufheizer? Her damit! Ist doch ein humanoides, Menschengroßes Modell, oder? Und Kleidung brauchen die ja auch nicht wirklich. :D

Feucht zuckte mit den Schultern. "Na schön. ich akzeptiere dein Angebot als geborener Krimineller, Betrüger durch innere Berufung, gewohnheitsmäßiger Lügner, perverses Genie und jemand, der absolut nicht vertrauenswürdig ist."
"Großartig! Willkommen im Dienst der Regierung!", sagte Lord Vetinari.

"Einem Dieb den Kopf abzuschlagen, damit er nicht mehr an Diebstahl denkt war natürlich eine sehr radikale Methode der Justiz. Aber nun wusste Oma Wetterwachs wenigstens wo die Hexen in Gennua waren. Sie waren an der Macht."

- Terry Pratchett.
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 14. Sep 2017, 15:39
Wohnort: Von den Blauen Bergen

Re: Etablissement Artemis

Ungelesener Beitragvon » Sa 21. Jul 2018, 13:26

Danke für das nette Feedback!

Und danke für die ausführliche und berechtigte Kritik.


Der Verdienst ist wirklich zu hoch für Lichthafener Verhältnisse und emsige Bienchen könnten bei 3-5 Tagen tatsächlich sehr fürstlich Leben.

Dahingehend ist der Vorschlag, die Zahlen umzudrehen gar nicht so verkehrt. Jedenfalls sollen die Gehälter der Mitarbeiter nicht die der Mittelschicht übersteigen, sodass z.B Dirnen, wenn sie wenige Kunde haben, unter dem Durchschnittsbürger liegen und wenn sie viele Kunden bedienen den Durchschnitt erreichen. Falls sie noch fleissig Extrawünsche aus dem Kunde locken, gar selten mal knapp über den Durchschnitt gelangen. + Trinkgeld.



Lexus hat geschrieben:Gefällt mir sehr gut, vor allem aber gefällt mit der Umbau wenn man es genauso umsetzen kann wie man es auf den Bildern sieht.

Ich drücke euch die Daumen das ihr die Chance bekommt ein Bordell so auszuspielen wie es sich gehört, dieses Konzept von einem Bordell macht einen authentischen Eindruck auf mich. (y)

Levy hat geschrieben:-Verwaltung (Schriflichtes, Wirtschaftliches, Inventur)
-Co-Leitung (s. Leitung u. Verwaltung)


Kann vielleicht nur an mir liegen, doch klingt oder liest es sich komisch. Da steht Bei "Co.Leitung" das sie auch Verwaltung macht, doch beim Rang Verwaltung steht es quasi auch nur anders formuliert. Vielleicht wäre es einfacher beschrieben wenn bei "Co-Leitung" einfach nur dabei steht das es die stellv. Leitung ist da dieser Rang sich eigentlich selbst erklärt. ;)

Bis dahin, viel Glück mit dem Konzept.



Stimmt. Klingt wirklich etwas irreführend. Co-Leitung ist eher OOC gemeint, kümmert sich IC aber um beides; greift beiden hier und da mal unter die Arme. Ingame werden andere, passendere Namen stehen.
 
Beiträge: 152
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 20:33

Re: Etablissement Artemis

Ungelesener Beitragvon » Sa 21. Jul 2018, 15:02

Kein Telaaritraubensaft =(.
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 01:28

Re: Etablissement Artemis

Ungelesener Beitragvon » Sa 21. Jul 2018, 23:24

Levy hat geschrieben:Sowie auch wiederholte Interaktion mit z.B dem Rathaus, der Bramswacht, der Badeoase, dem Kontor und dem Blumenkörbchen möglich sein werden.








Ein wunderschön!
Ich als Zwerg tief tief im Wald werde bei dieser Aussage natürlich gleich ein klein wenig hellhöriger!
Ich unterstütze deine Idee, dass die Gilden mehr miteinander zutun haben sollten.

Doch auch hier würde ich mir die Frage stellen .... in wie weit könnte die Bramswacht dort Wurzeln schlagen?
Das aktuell vorliegende Bramswacht ist ja schlicht eine "Art" Nahrungsbeschaffungs-Garnison, um es krass gesagt zu haben! ;)

Mich würde es da mal interessieren, was man sich da so vorgestellt hätte~


Grüße,
Brorim

Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste