Altersüberprüfung

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um auf Schattenhain zugreifen zu dürfen.

[Charakterkonzept] Beroth

 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 23:59
Wohnort: Das ist gaanz weit weg..

[Charakterkonzept] Beroth

Ungelesener Beitragvon » Mo 2. Jul 2018, 12:25

Rasse und Profession: Halb Draenei Beroth


Draenei Verteidiger Beroth. Beroth ist ein Halb Draenei und verdankt seiner Entstehung der Vergewaltigung seiner Mutter. Diese starb beim Absturz 27. Er ist sich seiner Entstehung bewusst und hat eine tiefe Abneigung vor dem Ausnutzen von schwächeren. Besonders Vergewaltiger werden bei ihm kein schönes Leben haben. Daher strebt er nach einem Rang als Soldat oder Offizier

Alter


Der Halb Draenei ist noch sehr jung, 44 Jahre Spielen.


3. Hintergrund, Abstammung


Emus Mutter Narvi war eine (nette und Freundliche Frau) und hatte besonders sanfte Augen. Sie diente in Draenor in keinem besonderen Amt oder hatte eine besondere Profesion, und doch war sie einige der wenigen die von dort entkahmen als die Orks sich so schlagartig veränderten. Der Grund dafür war Segen und Fluch zugleich. Einer der Orks dessen Namen sie nie erfuhr schlug sie im Kampfesrausch nieder und verging sich an ihr, was zu ihrem Glück nicht im wachen Zustand passierte. Als sie erwachte spürte sie was geschehen war, doch hatte sie nicht viel Zeit und so schaffte es die Draenei sich den wenigen Überlebenden anzuschließen und zu entkommen. Wenige Zeit später erkannte sie dass sie Schwanger war. Nach dem Schock verheimlichte sie lange Zeit das ganze vor den anderen Überlebenden, schließlich war sie nicht sicher wie dies nach all den Geschenissen bei ihren Mitbürgern ankam.

Als es schließlich rauskam reagierten nicht viele ihrer Mitflüchtlinge gut auf das Ereignis, doch akzeptiere sie wie auch das Volk diese Sache so stoisch wie man es zu diesem Zeitpunkt annehmen konnte. Narvi schämte sich zwar, doch sah sie dies auch als eine Sache ihres Glaubens. Das Licht würde ihr beistehen wie auch alle anderen ihres Volkes. Als schließlich die Wehen einsetzten brachte sie einen jungen Halb Draenei auf die Welt. Ihr Herz schlug ihr bis zum Halse, als sie schließlich kurz davor stand ihr Kind in den Armen zu halten. Doch als sie ihren Sohn das erste Mal im Arm hielt, waren ihre Sorgen nicht vergessen, aber beiseitegeschoben. Sie taufte ihn Beroth und ließ ihn Segnen.

Beroth unterscheidet sich äußerlich nicht viel von anderen Jungen seines Volkes. Seine Haut ist sehr Dunkel und seine Kiefer sind deutlich ausgeprägter. Wenn er zu schnell oder Hastig spricht „klappern“ seine Kiefer so stark zusammen das man meinen könnte er zerbricht Knochen. Er war schon damals größer und massiger, und sein Schwanz ist dafür recht kurz geraten.

Wo der Vater allerdings sehr zu Narvis Leidwesen mitgespielt hatte, ist sein Aufbrausendes Gemüt und der Junge hatte beim Spielen und auch in Stresssituationen oftmals Probleme die Ruhe zu bewahren. Dies würde sich wie ein roter Faden durch das gemeinsame Leben der beiden ziehen und Navi wusste oft nicht wie sie den Jungen zügeln sollte. Bis sie jemanden kennenlernte der wusste wie.

Nur eine sehr Strenge Disziplin, und der starke Glaube ans Licht halten diese Exzesse inzwischen bis dato in Griff. Dazu kommt das er ein starkes Körperliches Training an den Tag legt, um sein Gemüt in Zaun zu halten. Besonders wenn er sich bis in die Raserei steigert, glimmen seine Augen Rot auf und er verliert den Verstand. Dies ist inzwischen allerdings nicht mehr so oft vorgekommen.



Timeline:


- Jahr 8

Im Jahr 8 die Geburt des Jungen Beroth. Nach Anfänglichen Schwierigkeiten mit seiner Abstammung akzeptiert ihn das Volk der Draenei. Dennoch findet er nur wenige Freunde und ist oft bei seiner Mutter.

- Jahr 14 (Alter 6 Jahre)

Langsam machen sich die ersten Körperlichen Unterschiede bei dem Jungen bemerkbar. Auch ist er etwas Aggressiver als andere Jungen seines Alters. Aufbrausend und sehr schnell Zornig.

- Jahr 18 (Alter 10 Jahre)

Bei einer Bedeutungslosen Mutprobe schlägt der junge Beroth einen größeren Jungen nieder und es muss ein Erwachsener eingreifen um ihn zu zügeln. Wie sich herausstellte, hatte der andere Junge ihn „Halb Ork“ genannt und als Schande betitelt. Nur seine Mutter schaffte es ihn zur Ruhe zu bringen. Navi wie auch ihr Sohn werden immer mehr zu Außenseitern. Sie werden nicht ausgestoßen, doch gibt es Unterschiede.

- Jahr 22 (Alter 16)

Ein Verteitiger namens Osris nimmt sich des Jungens an. Grund ist ein Streich der er einigen Erwachsenen spielt und dabei einigen Schaden anrichtet. Osris hat es anfangs sehr schwer, besonders als er versucht dem Jungen eine Vaterfigur zu werden. Beroth ist ein ziemlich kalter und abweisender Bursche und doch bekommt Osris ihn nach Anfänglichen Schwierigkeiten in den Griff. Ein starkes Körperliches Training, dazu eine Ausbildung als Verteidiger und genug Arbeiten damit der Halb Draenei keine dummen Ideen entwickelt lassen ihn langsam aber sicher zu einem jungen Mann heranwachsen. Unter anderem bringt ihm der Ältere Verteidiger die Sprache der Orks bei, die der junge mit hegen Interesse auch lernt.

- Jahr 31 (Alter 26)

Beroth der von vielen inzwischen auch einfach nur „Roth“ gerufen wird ist ein gutherziger und Eifriger Diener der Exodar geworden. Sein Freund und Mentor Osris hat in inzwischen zu seinem Geburtstag zum Verteidiger befördert. Beroth zeigt immer wieder Aggressive Tendenzen, doch auch stets die Mühe Ruhe zu wahren. Die Draenei akzeptieren ihn nicht alle, doch respektieren sie seine Leistungen. Der Halb Draenei ist zwischen zwei Welten gefangen und verbringt viel Zeit mit seiner Mutter, die ihn inzwischen voller Stolz betrachtet. Sie und Osris sind inzwischen ein Paar und Beroth nennt jenen Vater, und Osris ihn Sohn. Beroth sieht das als Zeichen das sein Glaube und sein Volk aus allen Widrigkeiten wieder aufstehen können.

- Absturz auf Azeroth 33 (33 Jahre alt)

Beim Absturz hatte der Junge mehr Glück als Verstand und war einer der schwerstverletzten die dort geborgen werden konnten. Seine Mutter und sein Ziehvater hatten leider nicht das Glück und als er davon Erfuhr, trauerte der junge einen Tag und eine ganze Nacht. Danach aber, und einer gewissen Zeit der Genesung war er Pragmatisch genug seinem Volk zu helfen wo er konnte. Er diente als Verteidiger, ging seinen Weg als Draenei und lebte unter den Richtlinien die sein Vater ihm beigebracht hatte

- Jahr 44 (44 Jahre alt)

Einreise nach Lichthafen

Der Halb Ork hat eine lange Zeit für sein Volk gedient, und auch wenn diejenigen die ihn nun kennen durch seine etwas zu breiten Kiefer blicken können, ist da etwas das in ihm eine leere erschafft. War er ein Fehler? Ist er ein Draenei? Hat sein Volk verdient was ihnen alles widerfahren war? Viele Fragen gehen ihn durch den Kopf und er entschied sich einen neuen Weg zu beschreiten. Er hofft hier Antworten zu finden, eine neue Aufgabe und vielleicht die Möglichkeit den anderen Teil seiner Herkunft besser verstehen zu können. Wird er dies in Lichthafen finden?



Fähigkeiten von Verteidiger Beroth:


Sprachen: Gemeinsprache, Orkisch und Draenei.
Körperlich: Sehr Kräftig und Stämmig. Er ist wie ein Panzer. Kommt langsam in Bewegung, danach aber wie eine Dampfwalze unaufhaltsam.

Nahkampf: Er kann Ringen und beherscht den Faustkampf.

Waffen: Schild und Schwert (5/10). Oder den Zweihand Hammer (Seine Bevorzugte Waffe, 7/10)
Neigt zu Wutanfällen bis zur Raserei. Gerade bei Vergewaltigungen, und anderen Vergehen gegen schwächere.

Äußerliche Unterschiede zu Draenei:
- Sehr Dunkle Haut, etwas zu Dunkel.
- Der Schwanz ist kürzer bei ihm als bei anderen.
- Besitzt keine Tentakel im Gesicht, dabei sieht man die Ansätze leichter Hauer.
- Körpergröße 2, 35.
- Schwanz etwas kürzer als bei anderen Vertretern seiner Rasse.

Mentale Unterschiede:
- Beroth glaubt zwar wie alle Draenei an das Licht (dies wurde ihm Schließlich vorgelebt) doch hat der junge Halb Draenei nicht so eine starke Bindung wie die Reinrassigen Vertreter seines Volkes. (keine Lichtzauber)
- Stoisch und Stur, kann der Halb Draenei auch mal Außer Haut fahren. Er kann so wütend werden, dass er der Raserei verfällt.
- Neugierig auf seine Herkunft. Die Orks interessieren ihn genauso sehr, wie seine andere Hälfte seiner Herkunft.


*Edit* Name nochmals geändert.

Wenn man nur schweigt ändert sich nichts. Denn Schweigen ist Zustimmung, und dass bedeutet dass alle tun können was sie wollen. Nur wer redet und das miteinander kann alles gemeinsam erreichen.
Charaktäre unter denen man mich findet:
Lareyna Alair
Isen Alar
Loreleitung
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:37
Wohnort: Im Norden!

Re: [Charakterkonzept] Beroth

Ungelesener Beitragvon » Mo 2. Jul 2018, 15:37

Moin Eragon.

Aufgrund der Tatsache das du erst relativ kurz wieder auf dem Server agierst bedarf es durchaus etwas Zeit bis wir dir Charakterkonzepte dieser Art gewähren.

Teamseitig haben wir den Umstand besprochen und werden uns bis zum 17. September 2018 anschauen ob deine Aktivität kontinuierlich bleibt und keine negativen Sachen auffallen.

Grüße vom Support und Loreteam!

Der Salzmann.

Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt mit undurchdringlicher Dunkelheit.

Kälte steigt vom Boden auf, und verpestet die Luft.

plötzlich...

...hat das Leben eine neue Bedeutung.
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 20. Okt 2017, 23:59
Wohnort: Das ist gaanz weit weg..

Re: [Charakterkonzept] Beroth

Ungelesener Beitragvon » Mo 2. Jul 2018, 18:23

Alles klar.

Danke für die schnelle Antwort.

Wenn man nur schweigt ändert sich nichts. Denn Schweigen ist Zustimmung, und dass bedeutet dass alle tun können was sie wollen. Nur wer redet und das miteinander kann alles gemeinsam erreichen.
Charaktäre unter denen man mich findet:
Lareyna Alair
Isen Alar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste