Altersüberprüfung

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um auf Schattenhain zugreifen zu dürfen.

[Charakterkonzept] Anachoret Aamarad

Thema gesperrt 3 Beiträge
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 14. Sep 2017, 15:39
Wohnort: Von den Blauen Bergen

[Charakterkonzept] Anachoret Aamarad

Ungelesener Beitragvon » Sa 30. Jun 2018, 22:07

Aamarad


Ein Draenei, der nicht aus der Masse seines Volkes heraussticht; mißt gute 7 Fuß in der Höhe, ist volkstümlich stämmig gebaut und wird von zwei wuchtigen und mittnachtsschwarzen Hufen getragen.

Das elfenbeinweiße Antlitz des ungefähr 2900 Jahre alten Draenei ist unter manchereins Volk wohl als aussergewöhnlich und exotisch deklariert, doch für seinesgleichen ebenso normal, wie der Körperbau es eben auch ist:
Eine fächerartige Stirn, die hautbedeckte und hornartige Auswüchse hat, halbelfenähnliche Ohren, und Augen, die wie Perlmutt unter himmelsblauen Sonnenschein fluoreszieren. All jenes gebettet unter schneeweißen, lang verflochtenen Haaren und am Kinn abgeschlossen von vier unterarmendicken und langen, rankenähnlichen Wüchsen.

Slice of Life:


Aamarad erblickte auf der Genedar (Heute Oshu'gun) das Licht des Universums. Die lange Leidensgeschichte von Argus an, erlebte er größtenteils nicht mit, obgleich er dennoch 2600 Jahre lang mit der Genedar und den Flüchtlingen seines Volkes durch den schwarzen Raum flog, ständig getrieben von der Brennenden Legion, stetig auf der Flucht vor der dunklen Brut, seinen einstigen Brüdern und Schwestern.

Nach Jahrhunderten der Flucht wurde er mit seinem Volk - oder zumindest den Flüchtigen und Überlebenden dieses - auf der Scherbenwelt heimisch, wo er sich als Vindicator / Verteidiger übte, um seinen Dienst zu erweisen die neue Heimstätte zu halten und wohnte der Hand von Argus bei. Als Shattrath, einst Goria, den Plänen Kil'jaedens zu Opfer fiel und mit Kael'Thalas unter Illidans Fuchtel gestürmt wurde, war er einer derjenigen die unter Velen's Führung die Exodar von der Festung der Stürme abkoppelte und somit auch Teil der Flüchtigen, und Opfer der Sabotage, sodass er mit der Exodar zusammen auf den Azurmythosinsel abstürzte und dort lebte.

Als die Offensive der Zerschmetterten Sonne sich mobilisierte und er davon hörte, schloß er sich jener unmittelbar an, um Keal'Thalas seiner gerechten Strafe zuzuführen, war als einfacher Vindicator bei verschiedenen Operationen gegen die Widersacher dabei und wohnte der Offensive der Zerschmetterten Sonne bei, bis Kael'Thalas starb und der Brunnen durch Velen gereinigt wurde. (Er selbst war daran nicht maßgeblich beteiligt)

Fasziniert von den verschiedenen Facetten des Lichts auf Azeroth und auf der Suche nach einer neuen Bestimmung, widmete er sich nach dem Fall Kael'thalas', dem Leben eines Reisenden. Gerade dem Unterschied und der Auslegung des Lichtglaubens der verschiedenen Völker wollte er sich widmen, um jenen zu ergründen, aber auch nach Aussen zu tragen. Zunehmend wiesen seine Handlungen, Taten und sein Wirken, priesterähnliche Züge auf, sodass er sich während jener Zeit, viel mehr als Anachroeten, statt als Verteidiger sah. Statt der volkstümlichen Rüstung und Bewaffnung eines Verteidiger, zeigte er sich zunehmend in priesterähnlicher Gewandung, bis er den Titel eines Veteidiger ablegte, um den eines Anachroneten zu tragen, was von den Exarchen wohlwollend abgesegnet wurde. Er zog mehrere Jahre durch Azeroth, kehrte dann und wann - wie zum Beispiel zum Wechsel zum Anachoreten - immer mal wieder zur Exodar zurück und versuchte die Völker möglichst gut kennenzulernen. Da er sich, wie der Großteil, der Allianz zuschrieb, waren seine Aufenthalte in Städten lediglich auf die eben jener Fraktion beschränkt. Bis auf Gnomeregan hat er davon jeden Ort gesehen, um die Kultur bestmöglich zu erfahren; ob die harte aber herzliche Kultur der Zwerge, die unterschiedlichen Menschen, Darnassus kurz nach dem Absturz, wie auch verschiedene Einöden und Wälder.
Bis er von einer Stadt voller Eintracht hörte - Von Lichthafen....

Wesenszüge

Aamarad ist ein langmütiger, sanfter und durch und durch guter Draenei. Niemals würde er seine Kraft für niedere Beweggründe wie Rache, Gelüste, Blutdurst oder Schalk missbrauchen, sondern bloß für das Gute nutzen. Gewalt wird ausschliesslich und nur angewendet, wenn dadurch Leid an Unschuldigen verhindert werden kann.


Fähigkeiten/Schwächen


-Geringfügiges Wissen als Konstreukteur. (Wirklich nur rudimentär, was über 2900
Jahre auf der Exodar und Genedar eben so aufgeschnappt wurde. - Keine Spezalisierung oder nennenswerte
Fähigkeiten)
- Grundwissen in der Schmiedekunst und vertraut mit den Erzen Azeroths. (Gelernt von den Zwergen sowie Menschen, aber auch bloß rudimentär.)

- Wie die meisten Draenei, ist auch Aamarad ein guter, aber leider auch sehr naiver Charakter, der grundsätzlich erstmal an das Gute glaubt und appelliert, statt Zwietracht oder niedere Beweggründe zu vermuten.

- Sprachen: Thalassisch gebrochen (Aufgrund der ZUgehörigkeit zur Zersch. Sonne), Draenei, die Gemeine gebrochen. (Wird IC auch als sehr gebrochen ausgespielt)



Kampf/Waffen

(Der Wert hinter den Fähigkeiten bestimmt das Können. Gemessen an einer Skala bis 100, nach draenei'schen Fähigkeiten*):



- Schild und Kolben. (40)
- Zweihandkolben. (80)
- Lichtwirken (80)

* Die kämpferrischen Fähigkeiten und der Lichtglaube, sind als Verteidiger a.D. selbsterklärend, sowie das Lichtwirken durch die Verbundenheit zu den Naaru fast selbstverständlich ist.

Lebenslauf:


- 2900
: Geburt auf Raumschiff Genedar / Oshu'gun
- Informationen hier zwischen leider schwammig bis nicht vorhanden (Da es keine Informationen dazu gibt)
- Vermutlich besiedlung diverser Planeten und öftere Flucht vor der Legion
- 230 - 22: Outland
-Verteidiger Shattraths
- Nach den Überfällen auf Shattrath einer der Flüchtlinge auf der Exodar
- 8 - (~)30: Exodar
- Leben auf der Exodar
30 - 44: Azeroth
30 - 35: Bis zur Entdeckung Verteidiger/Vindicator in der zur Stadt umgebauten Exodar
26 - 31: Mitglied Offensive der Zerschmetterten Sonne, bis zur Vernichtung Kael'Thas
30 - 43: Wanderer, versucht darauf, die Völker Azeroth's kennen zu lernen.
- Zunehmend der Weg des Anachoreten, statt dem des Verteidiger
- diverse Besuche vielzähliger Orte Azeroth's
44: Einreise Lichthafen

(Da ich glaube, dass die Zeitrechnung und geschichtliche Stränge SH nicht ganz konform mit der Timeline sind, die ich nutzte, kann es sein dass es zeitlich falsch ist. Jedoch ist alles an die logischen Ereignisse und Zeitlinien geknüpft wie bspw: Der Ankunft auf Azeroth durch den Absturz kurz zu BC bzw. nach den Ereignissen in WC3 TFT und falls Widersprüche oder Umstimmigkeiten in der Zeitlinie sind, dann vielleicht deswegen, werde das im Falle aber ändern)

OOC:



Ich bin mir bewusst, dass das Konzept eines Draenei großes Bewusstsein über verschiedene Dinge erfordert, wie zum Beispiel der über Jahre erlangten Weisheit, Kraft und dem guten, naiven inneren Wesen und werde mein Bestes geben, dem gerecht zu werden. Angestrebt für den Charakter ist auf jeden Fall der Orden des Aufstrebenden Lichts.

Die bereisten Gebiete, die er während seiner Zeit auf Azeroth besucht hat, habe ich nicht mit in den Lebenslauf genommen, garantiere aber, dass es sich um realistische Orte handelt. Er war niemals maßgeblich an irgendwelchen gewichtigen Handelssträngen beteiligt, sodass da auch nichts großartig zu erklären wäre, ausser eben der Tatsache sich als Reisender/Missionar/Schüler der Welt verschrieben zu haben.

Er trägt einfache Kleidung, weder magisch, noch aus seltenen Materialien. Meist eine Robe über einen einfachen Plattenpanzer geworfen und als Bewaffnung trägt er lediglich einen schlichten Eisenstab, sodass dahingehend kein Konzept notwendig wäre. Wobei es unter Umständen sein kann, dass ich mich noch dazu entschliessen werde, seine Rüstung rüberzuschaffen, was letztlich die volkstümliche arkonitverstärkte Rüstung und ebenso der typische Hammer wäre. Dazu würde dann ein separiertes Konzept folgen, falls nötig.



Über konstruktive Kritik freue ich mich, gerade, falls ich irgendwelche Patzer gemacht habe, um das dann umzuschmieden.

:müde:
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 14. Sep 2017, 15:39
Wohnort: Von den Blauen Bergen

Re: [Charakterkonzept] Anachoret Aamarad

Ungelesener Beitragvon » So 1. Jul 2018, 02:56

Tante Edith:

Schnelle Abänderung, da ich ein paar Mal fäschlicherweise zerschmetterte Hand, statt Offensive der Zerschmetterten Sonne geschrieben hatte. Nicht dass es da zu Verwechslung kam.
Loreleitung
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:37
Wohnort: Im Norden!

Re: [Charakterkonzept] Anachoret Aamarad

Ungelesener Beitragvon » Do 5. Jul 2018, 18:18

Bild

Die Begründung bekommst du von uns via PM.

Beste Grüße!

/closed

Wenn die Nacht einfällt, bedeckt sie die Welt mit undurchdringlicher Dunkelheit.

Kälte steigt vom Boden auf, und verpestet die Luft.

plötzlich...

...hat das Leben eine neue Bedeutung.

Thema gesperrt 3 Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast