Altersüberprüfung

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um auf Schattenhain zugreifen zu dürfen.

Leitfaden: Charaktererstellung

Lore
 
Beiträge: 1768
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 09:04
Wohnort: in der Mitte

Leitfaden: Charaktererstellung

Ungelesener Beitragvon » Sa 27. Jan 2018, 12:56

Überlegungen bei der Charaktererstellung


1. Rasse und Profession
2. Alter
3. Hintergrund, Abstammung
4. Auf Konzeptpflichtigkeit prüfen
5. Konzept verfassen


1. Ich überlege mir was für eine Art von Charakter ich bespielen möchte und welche Rasse ich verkörpern möchte. Dabei gibt es quasi endlos viele Möglichkeiten. Ob ich mich für einen armen Menschenflüchtling, einen Draenei-Handwerker, einen Zwergen-Soldaten, einen Untoten-Magier, einen elfischen Adligen oder einen Troll-Jäger entscheide, spielt dabei erstmal keine Rolle. Wichtig ist nur, daß ich mir Zeit nehme, die Profession zu überdenken und zu schauen in wie fern sie für die Rasse, die ich verkörpern möchte, verfügbar und geeignet ist. Ein Orcpriester, ein Hochelfenschamane ein menschlicher Mondpriester oder ein goblinischer Weltenwanderer machen einfach absolut keinen Sinn und werden auch nicht als bespielbar genehmigt werden.


2. Habe ich mich für eine Profession entschieden, mache ich mir Gedanken zum Alter des Charakters. Auch hierbei sollte ich sorgfältige Überlegungen anstellen. Möchte ich Beispielsweise einen Soldaten spielen mit Möglichkeit auf einen Offiziersrang, darf der Charakter nicht zu jung sein, das gilt für sämtliche Veteranenprofessionen. Ich rate hierbei, wenn es sich um Professionen handelt die in unserer irdischen Geschichte vorkommen, einen Blick in das Wikipedia zu werfen. Es gibt viele Berufe, für die der Charakter Jahrelang in seinem Beruf tätig sein muss. Und wenn ich diesen Stand einmal erreichen möchte sollte die Altersgrenze nicht in astronomischer Ferne liegen. Das beste Beispiel hierfür wäre. Ich möchte einen Kinderchar bespielen, von 10 Jahren und gleichzeitig soll der Charakter einmal Magier oder Priester werden. Das würde mich ZEHN Echtzeitjahre kosten, um das Ziel zu erreichen. Ich müsste mich also entscheiden. Entweder bespiele ich ein Kind, oder einen jugendlichen Charakter der die Chance hat in wenigen Jahren diese Grenze zu erreichen. Gleiches gilt wenn ich eine Ausbildung bespielen möchte und einen Abschluss erreichen möchte. Die meisten komplexeren Professionen (magischen Professionen oder Studiengänge) setzen das Erreichen des 20. Lebensjahres voraus. Wir werden keine 17 oder 18 Jährigen Priester oder Magier zulassen. Handwerksberufe können hingegen schon mit 17 oder 18 zum Abschluss gebracht werden. Bedenkt dabei das in manchen Kulturen (Nacht- und Blutelfen als Beispiel) ein höheres Mindestalter nötig ist.

3. Habe ich nun das Grundgerüst meines Charakters auf die Beine gestellt werfe ich einen Blick auf die timeline und mache mir Gedanken wo er herkommt und was er erlebt haben könnte. Wenn ich dabei Schwierigkeiten habe bleibt mir die Möglichkeit mich mal bei Spielern oder einem Lore-GM zu erkundigen, die sich damit schon eingehender beschäftigt haben. Wenn ich vorher noch gar keinen Kontakt mit der Lore von World of Warcraft hatte empfiehlt es sich, einen Menschen zu wählen, weil mein Bezug dazu am besten ist. Wenn ich schon mehr Erfahrung habe kann ich mich auch an eine der anderen Rassen wagen. Wichtig dabei wäre, daß ich diese nicht wähle weil sie mir optisch so gut gefallen, sondern weil ich mich mit der Geschichte zu der Rasse beschäftigt habe und es mir Spass machen würde diese zu verkörpern.

4. Ich habe die alle wichtigen Entscheidungen für meinen Charakter getroffen und das Konzept steht. Was nun? Ich überprüfe die Liste an konzeptpflichtigen Charakteren und schaue nach ob meine Wahl dort aufgelistet ist. Wenn sie aufgelistet ist und unter verbotene Klassen und Rassen steht, dann habe ich Pech und muss meine Wahl anders treffen. Wenn sie aufgelistet ist unter dem Punkt konzeptpflichtig, dann kann ich ein passendes Charakterkonzept schriftlich verfassen und der Loreabteilung zukommen lassen. Diese prüft das für mich und gibt mir passendes Feedback, das ich das Konzept so anpassen kann, das ich es auch bespielen darf. Wenn ich dann einen grünen Stempel erhalten habe, schicke ich den Charakter ins Rennen. Wichtig hierbei ist, daß ich diese Entscheidung treffe bevor ich den Charakter ins Rennen schicke. Wenn der Charakter erst im RP ist und mir dann Änderungen einfallen, wie das Alter, die Profession, der Machtgrad, Reichtum oder andere Dinge, dann muss ich damit leben, das so ein Konzept abgelehnt werden kann.

5. Was sollte ein solches Charakterkonzept enthalten?
Das Charakterkonzept sollte eine Übersicht über die lorerelevanten Geschehnisse geben, die der Charakter erlebt hat. Es empfiehlt sich dies anhand einer timeline aufzulisten. Wenn der Charakter, der Rasse gegenüber konträre Charakterzüge aufweist sollten diese auch erklärt werden. Dazu ist eine Übersicht über die Fähigkeiten vonnöten, um zu prüfen ob der Charakter gut in unser Serverkonzept eingepflegt werden kann. Und als letztes wäre der Punkt nötig, zu erklären, warum solch ein Charakter Lichthafen bereisen sollte und in wie fern man mit der gewählten konzeptpflichtigen Klasse RP generieren möchte.


Wichtig: Überlegt Euch gut, ob ihr ein Charakterkonzept verfassen möchtet. Wir werden nachträglich keine Charakter- oder Vermögenskonzepte mehr annehmen und auch das Alter wird so wie es bei der Einreise veranschlagt wurde beibehalten.
Ausnahmen: Klein Kinder (Link:https://www.schattenhain.de/viewtopic?f=126&t=6460) und nachträglich in die Konzeptpflicht eingepflegte Klassen und Rassen.
Und bedenkt auch, daß das Ausspielen von konzeptpflichtigen Charakteren OHNE ein genehmigtes Konzept gegen unsere Serverregeln verstößt und bestraft wird.

Alle Augen schauen, wenige beobachten, sehr wenige erkennen.

Korveliath Friedenslied (Reichsmarschall und Lichtdiener)
Ometheon Edhelfalas (Offizier des Justiziats)
Echnotea

Lore- und Support GM

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste